Die Vorbereitung auf die erste Einheit

Bitte denken Sie daran, dass die erste Stunde mit einem neuen Medium (Trainingsprogramm) besonders gründlich vorbereitet werden muss. Dazu sind nicht viele Schritte nötig, führen Sie diese aber genau durch.

1. Die technische Überprüfung

 

Ist das Trainingsprogramm ordentlich installiert und lässt es sich auf den PCs starten? Gehen Sie nie ohne diese Bestätigung in Ihre erste Unterrichtsstunde.

Testen Sie die Installation vor Ihrem Unterricht auf einigen PCs (am besten auf allen) und starten Sie dazu das Trainingsprogramm von der Desktopverknüpfung. Sie können dazu problemlos mit Ihrer Anmeldung arbeiten.

2. Updates immer ausführen

 

Haben Sie keine Netzwerklizenz, so müssen Sie zum Starten und Arbeiten die DVD einlegen. Führen Sie auf jeden Fall immer die Updates durch. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Start.

Hinweis: Weisen Sie später im Unter­richt Ihre Schülerinnen und Schüler darauf hin, bei den Updates auch immer auf ”Start” zu klicken. So ist ge­währ­leistet, dass immer der neueste Stand auf den Clients vor­handen ist.

3a. Die Trainings-IDs anzeigen


Jede/r Lernende benötigt im Trainingsprogramm eine eindeutige Kennung – die Trainings-ID. Die Trainings-IDs Ihrer Schülerinnen und Schüler sind von Ihrer Trainer-ID abhängig. Sehen Sie sich zu diesem Schritt das Tutorial-Video an.

Hinweis: Wählen Sie in der LPS das Register Lerngruppen. Von vornherein stehen Ihnen die Trainings-IDs für vier Lerngruppen zur Verfügung. Wählen Sie eine beliebige leere (inaktive) Gruppe aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Vergrößern um die Trainings-IDs über den Beamer anzuzeigen.

3b. Kontrolle der Trainings-IDs


Während die Schülerinnen und Schüler die persönlichen Daten und die Trainings-IDs eingeben, um sich zu registrieren, können Sie mehrmals auf Aktualisieren klicken und sehen, wer sich bereits Ihrer Lerngruppe angeschlossen hat.

Hinweis: Sie haben diesen Schritt gut abgeschlossen, wenn Sie für alle Schülerinnen und Schüler eine Trainings-ID verfügbar haben (Ausdruck oder besser Anzeige der Trainings-IDs der Gruppe über den Beamer).

4. Die Bücher und Trainings-DVDs

 

Achten Sie darauf, dass Ihre Schülerinnen und Schüler die Bücher entweder schon haben oder in der ersten Stunde von Ihnen ausgeteilt bekommen. Jede DVD enthält einen Lizenzschlüssel, der beim Arbeiten in der lokalen Version (zu Hause) einmalig aktiviert werden muss. Weisen Sie Ihre Schüler darauf hin, den DVD-Lizenzschlüssel gut aufzubewahren, da das Arbeiten zu Hause sonst nicht möglich ist. Um Probleme zu vermeiden, können die Schüler den Lizenzschlüssel nach dem Einstieg in das Trainingsprogramm bereits während der 1. Schulstunde aktivieren.

Info: Hat eine Schülerin/ein Schüler kein DVD-Laufwerk kann das Trainingsprogramm auch heruntergeladen werden: www.tecomp.at/download-training

5. Die Kopfhörer


Das Trainingsprogramm bietet die sinnvolle Möglichkeit, Lernvideos anzusehen. Dazu sind Kopfhörer nötig. Schülerinnen und Schüler bringen diese teilweise von ihren Handys mit. Bitte halten Sie immer eine bestimmte Anzahl an Kopfhörern als wichtige Reserve.

Ein Tipp: Jede Lehrerin/jeder Lehrer, der im Informatikraum unterrichtet, sollte über eine eigene (persönliche) Schachtel mit Kopfhörern verfügen. Damit wird sichergestellt, dass Kopfhörer in genügender Anzahl vorhanden sind, diese bei Bedarf ausgeteilt werden können und am Ende der Stunde die Kopfhörer verlässlich wieder eingesammelt und ordentlich aufbewahrt werden.

Die erste Unterrichtseinheit

Informieren Sie sich gerne auch über die erste Unterrichtseinheit mit te.comp-training.